Güterzuglokomotive Ge 6/6 81, später Ge 4/4 181

Die imposante Kastenlok der Berninabahn wurde für die Führung von Güterzügen beschafft. Leider war sie vom ersten Tag an ein Problemfall, erst nach dem Umbau auf vierachsigen Antrieb mochte sie befriedigen. Heute ist sie - hervorragend aufgearbeitet - betriebsfähig im Bestand der Museumsbahn Blonay-Chamby.

Geschichte

11.2.1915 Fe 2x3/3 81

Vertrag über Lieferung einer "Güterzugslokomotive" mit BBC

 

16.6.1916 Ge 2x3/3 81

Mit Verspätung wird die Lok durch BBC geliefert

 

Herbst 1916 Ge 2x3/3 81

Bereits erster Umbau vom Zweistangen- zum Dreiecksantrieb

 

1920 Ge 6/6 81

Veränderte Lokbezeichnung

 

1928

Ge 4/4 81

Umbau der Antriebe durch Sécheron und SLM

 

30er Jahre

Ge 4/4 81

Einbau eines dritten Fensters in den Fronten

 

Ende 1943

 

+

Ausrangierung

Sommer 1946    Ge 4/4 81

Wiederinbetriebnahme

 

März 1964 +

Ausrangierung, abgestellt in Poschiavo

 

16.9.1965

 

+

Überfuhr nach Landquart, Abstellung in Remise

Ende 1969 +

Verkauf an Blonay Chamby

 

29.8.1970 +

Überfuhr nach Bulle, danach abgestellt in Montbovon, Aufarbeitung zur Erlangung der Fahrtüchtigkeit

 

Herbst 1972 Ge 4/4 181

Inbetriebnahme und Führung von Museumszügen

 

Ende 1991 +

Abstellung mit Defekt

 

Sommer 2008   Ge 4/4 181

Inbetriebnahme für eine Saison (40 Jahre Jubiläum)

 

2008-2018 +

Komplette Restauration

 

Sept. 2018 Ge 4/4 81

Wiederinbetriebnahme "Mega Bernina Festival" mit Ge 4/4 182 und Ge 2/2 161

 

.... 2021 Ge 4/4 81

Überführung nach Graubünden (siehe ganz unten)

 

2./3. Okt. 2021 Ge 4/4 81

Sonderfahrt auf der Berninastrecke anlässlich Jubiläum 25 Jahre Club1889 (siehe ganz unten)

 

Einen ausgezeichneten Artikel zur wechselvollen Geschichte der Lok hat Christoph Benz verfasst, welcher in "Die Bündner Kulturbahn" im Jahr 2019 erschien.

 

Hier kannst Du das PDF anschauen und herunterladen

 

 

Eine gute Beschreibung findet man auch auf Wikipedia.

 

801-0081-0081-050 Sammlung www.berninabahn.ch
801-0081-0081-050 Sammlung www.berninabahn.ch

801-0081-0081-050 Eine Vielzahl von Detailplänen zur Güterlokomotive Fe2x3/3, für den Bau und für den Umbau kurz nach Ablieferung auf Dreiecksantrieb und Umbau auf zweiachsigen Antrieb. Da die Pläne sehr gross und zudem seit über hundert Jahren gefaltet sind, ist es nicht einfach, sie abzubilden.

Plan des Schlittens mit der Magnetschienenbremse

801-0081-0081-060
801-0081-0081-060
801-0081-0081-060
801-0081-0081-060

Digitale Kopie erhältlich gegen 20 Franken für Vereinskasse Club1889

Bilder der Lokomotive Ge 6/6 81

Fe 2x3/3 81 wurde im Bahnhof Poschiavo vom Werksfotografen der BBC vor einem Personenzug mit Güterbeförderung in Szene gesetzt. Der vorderste Wagen ist der BC 110. Vermutlich im Winter 1916/17. Dieses Bild ist damals in verschiedenen Fachzeitschriften erschienen.

801-0081-0081-001 Werkfotografie BBC, Sammlung D. Honegger

360-001 Verlag Eredi Alfredo Finzi Lugano, Karte ungelaufen
360-001 Verlag Eredi Alfredo Finzi Lugano, Karte ungelaufen

Ausschnitt aus einer sehr seltenen Postkarte: Allein steht die Güterlokomotive 81 in der Station Alp Grüm. Was macht eine Güterlokomotive ohne Güterwagen?

 

Der Zeitpunkt ist nicht eruierbar, ausser, dass das Steingebäude 1924 gebaut wurde.

 

399-802  Verlag Eredi Alfredo Finzi, Lugano  Karte ungelaufen
399-802 Verlag Eredi Alfredo Finzi, Lugano Karte ungelaufen

Herrliche Aufnahme eines gemischten Zugs Richtung Süden: Die Ge 6/6 81 wird als Vorspann auf die Südseite zurückgeleitet.

 

Auf der Drehscheibe steht der K 219 im besten Licht und es spielen ein paar Kinder bei der Drehscheibe.

Weiter links ist der Sensemann zu erkennen, also Achtung!

Bilder der Lokomotive Ge 4/4 81

360-004 / 801-0081-0081-101  Eigenverlag Berninabahn
360-004 / 801-0081-0081-101 Eigenverlag Berninabahn

Ge 4/4 81 vor dem Fotozug für den Speisewagen-Betrieb im Jahr 1928, hier auf Alp Grüm.

 

Diese schöne Ansicht ist eine Postkarte aus dem Eigenverlag der Berninabahn, fotografiert von Albert Steiner.

 

Aber err war nicht nur ein Meisterfotograf, dem wir viele schöne Berninabahn-Fotos zu verdanken haben, sondern auch ein begnadeter Retoucheur.

 

Für diese Aufnahme hat er nämlich den Zug in eine bestehende, sehr bekannte Aufnahme der Station Alp Grüm hineinkopiert. Erkennbar an:

  • Der Zug ist im Verhältnis zu nahe
  • Die Achsen stimmen nicht überein (rot das Gebäude, gelb der Zug)
  • Der Herr vor der roten Linie ist im Verhältnis der Personen im Hintergrund viel zu gross. Er gehört, zusammen mit den Personen links von ihm, zur Aufnahme mit dem Zug.

Was er hervorragend gemacht hat, ist die Fahrleitung: Diese hat er fein nachgezeichnet und sie suggeriert die korrekten Proportionen. Auch die Stromabnehmer sind in den richtigen Achsen und Proportionen nachgezeichnet.


Viele weitere 'Fake-Karten' findest Du hier

400-007 Archiv RhB / Foto vermutlich Albert Steiner
400-007 Archiv RhB / Foto vermutlich Albert Steiner

Sehr schöne Aufnahme der frisch umgebauten Lok 81 in der Stablini-Kurve. Im Hintergrund der Palügletscher.

 

Etwas eigenartig ist der Kontakt zwischen Fahrleitung und Pantografen - das dürfte ein grösseres Problem sein! Ausser, wenn der Panto vom Fotografen nachgezeichnet wurde und etwas zu sehr am Rand gelegen ist.

 

Das mittlere Fenster ist noch nicht eingebaut, dafür prangen die schönen Messingzahlen dort.

801-0081-0081-102 Foto: Emil Meerkämper, Davos
801-0081-0081-102 Foto: Emil Meerkämper, Davos

Tolle Ansicht des damaligen Paradezugs der Berninabahn, gezogen von der für diesen Zweck umgebauten Ge 4/4 81, dahinter  ein Gepäckwagen, einer der beiden Vierachser C4ü 151/152, ein Salonwagen B4ü 161/162, und vielleicht noch ein weiterer.

 

Das grossformatige Foto stammt vom bekannten Fotografen Emil Meerkämper aus Davos. Aber auch er hatte mit dem Kontrast zu kämpfen: Das gleissende Gegenlicht, verstärkt durch das Weiss der Gletscher, machte es schwierig, gute Fotos von hier zu machen.

285-010 Verlag Photoglob-Wehrli AG, Zürich. Karte gelaufen 27.1.53
285-010 Verlag Photoglob-Wehrli AG, Zürich. Karte gelaufen 27.1.53

Eine schöne Ansicht des Expresszugs über die Bernina in der Bügliet-Kurve.

Die Ge 4/4 81 zieht den Zug in Richtung St. Moritz. Hinter der Lok der Küchenwagen Xü 31, dann einer der beiden Mitropa-Salonwagen B4 161/162, dann ein bereits auf geschlossene Übergänge und Faltenbälge umgebauter C4ü 151/152 und zuhinterst einer der beiden Gepäckwagen F 195/196 (?)

 

Karte: Geschenk von Beat Muggli, vielen Dank!

285-011 Verlag G. Spini, St. Moritz, Karte gelaufen
285-011 Verlag G. Spini, St. Moritz, Karte gelaufen

Die gleiche Komposition in der Gegenrichtung. Der Küchenwagen muss am Schluss des Zugs eingereiht werden, da er aus zolltechnischen Gründen in Campocologno abgehängt wurde. Er "hing" immer an einem der beiden Salonwagen (später RhB WR 3813/14)

 

Karte: Geschenk von Beat Muggli, vielen Dank!

Bilder der Lokomotive Ge 4/4 181 bei Blonay Chamby

Glücklicherweise hat 1970 die erste schweizerische Museumsbahn diese eindrückliche Bernina-Lokomotive gekauft - so ist sie uns erhalten geblieben.

801-0081-0181-201
801-0081-0181-201

Ein tolles Zeitdokument: Zwei ex-RhB Fahrzeuge sind auf zwei Rollschemel verladen auf dem Weg zur Museumsbahn Blonay Chamby: Die Schneeschleuder Xrotd 9212 sowie die Ge 4/4 181.

Hier am 29.8.1970 aufgenommen im Bahnhof Romont (FR). Bald werden sie ihr Ziel in Bulle erreicht haben.

 

Foto: Max Hintermann, mit freundlicher Genehmigung

Hier die Vergrösserung dieser Perle. Die beiden Fahrzeuge sind mit massiven Holzbalken gesichert.

801-0081-0181-206 Foto: Alfred Aebi
801-0081-0181-206 Foto: Alfred Aebi

Die Lok 181 ist hier in Montbovon für etwa ein Jahr abgestellt, bis sie dann auf die Museumsbahn gefahren wurde.

 

16.9.1970

 

Foto: Alfred Aebi

801-0081-0181-202 Foto: Thierry Garcin
801-0081-0181-202 Foto: Thierry Garcin

Dieses Bild entstand im Jahr 1972 auf dem Betriebsareal in Chaulin.

 

So, wie die Lok angeliefert wurde, wurde sich auch ein paar Jahre lang eingesetzt.

 

Foto: Thierry Garcin (grand merci!)

801-0081-0181-203 Foto: Thierry Garcin
801-0081-0181-203 Foto: Thierry Garcin

Gleichentags, von der anderen Seite. Man erkennt gut das bereits von der Museumsbahn seit 1968 gesammelte Material. Die ersten Jahre musste es ungeschützt draussen stehen.

 

Erst im Jahr 1973 wurde ein fünfständiges Depot gebaut und viele Fahrzeuge fanden somit einen Platz unter Dach.

 

 

Foto: Thierry Garcin

801-0081-0181-301
801-0081-0181-301

Am 22. Mai 1988 macht steht der Museumszug mit der Ge 4/4 181 an der Mittagssonne in Blonay. Der Lokführer prüft noch ein Lager.

 

Die Lok trägt noch die RhB-Buchstaben.

 

Rechts zweigt die Zahnradstrecke nach Les Pléiades ab. Die Chemin der Fer Blonay-Pléiades wurde 1911 eröffnet. Hinten sieht man noch einen Teil des ursprünglichen Depots. Heute fahren die Züge von Vevey direkt nach Les Pléiades.

 

801-0081-0181-302
801-0081-0181-302

In Chaulin macht die 181 einen kurzen Manöver-Halt. Es reicht für ein Schwätzchen mit den Kollegen der Bekohlungsanlage.

 

Gut zu erkennen ist der relativ frisch lackierte Führerstandbereich der Lokomotive, die Seitenwände sind noch in einer ausgeblichenen Rostschutzfarbe gehalten. Noch geht es 30 Jahre, bis die Lok komplett revidiert sein wird.

 

22.5.1988

801-0081-0181-204 Foto: Thierry Garcin
801-0081-0181-204 Foto: Thierry Garcin

Die vielen Jahre haben dem Lack der Güterzugslokomotive inzwischen arg zugesetzt. Etwas müde und abgekämpft steht sie 1996 auf dem Gleisfeld.

 

Foto: Thierry Garcin

801-0081-0181-351
801-0081-0181-351

Anlässlich der Einweihung des Berninatriebwagens ABe 4/4 35 befand sich der Wagenkasten der Lok 181 zuhinterst auf dem Stumpengleis in Chaulin, gut verpackt.

 

 

11. Juni 2011

Während 10 Jahren, also von 1998 bis 2018, haben die engagierten Mitglieder der Museumsbahn Blonay-Chamby die Ge 4/4 81 komplett demontiert und von Grund auf restauriert - was für eine Arbeit! Wir alle sind diesen Leuten zu grossem Dank verpflichtet, mit welcher Akribie und mit wie viel Engagement sie dieses technische Kulturgut restauriert haben - und mit wenig Mitteln sie auskommen mussten. Wir können sie ehren, in dem wir dieser ersten schweizerischen Museumsbahn einen Besuch abstatten, das Tagesticket kaufen, in deren Restaurant etwas konsumieren und/oder Mitglied oder Gönner werden.

Alle Informationen und Fahrpläne unter www.blonay-chamby.ch

2018: Die BB-Lokomotive Ge 4/4 81 fährt wieder!

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Museumsbahn Blonay-Chamby wurde nebst viel Dampf auch viel Bernina angeboten. Das MEGA-Bernina-Festival umfasste Fahrten mit ehemaligen Berninabahn Fahrzeugen: Aus dem Bestand der BC der Triebwagen ABe 4/4 35, Dampfschneeschleuder Xrot d 9214, As 1 (Pseudo Bernina) und aus zwei extra hergereisten Gastlokomotiven ex-BB: Ge 4/4 182 (Bernina-Krokodil) und Ge 2/2 161. Sie waren quasi die Paten der frisch restauriert in Betrieb genommenen Ge 4/4 181!

 

Das Bernina-Festival fand an drei Wochenenden auf der Strecke der Museumsbahn statt. Zusätzlich gab es noch eine Sonderfahrt "Bündnertag im Saanenland" auf dem Netz der MOB.

801-0081-0081-451 Foto: Gitti Götz
801-0081-0081-451 Foto: Gitti Götz

Die Ge 4/4 81 anlässlich der Sonderfahrt "Bündnertag im Saanenland" in Gstaad, vor dem kunterbunten Zug.

 

 

Foto: Gitti Götz, herzlichen Dank

801-0081-0081-453 Foto: Gitti Götz
801-0081-0081-453 Foto: Gitti Götz

Bernina-Zugkreuzung in Saanen

 

 

 

 

 

unten: Paralleleinfahrt in Gstaad. Die beiden Loks sind sich seit September 1969 nicht mehr begegnet - waren also genau 49 Jahre lang getrennt.

 

Fotos: Gitti Götz

801-0081-0081-452  Foto: Gitti Götz
801-0081-0081-452 Foto: Gitti Götz
801-0081-0181-421
801-0081-0181-421

Mein erster persönlicher Kontakt mit der revidierten Lokomotive anlässlich der letzten der viel beachteten "Mega-Bernina" Veranstaltungen!

 

Souverän zieht sie nun mit BB Beschriftung versehene Lok ihren Zug mit ein paar unterschiedlichen Museumsfahrzeugen in Richtung Chamby

 

23.9.2018

801-0081-0181-422-423-424
801-0081-0181-422-423-424

An den Betriebstagen in diesem Jahr war die Lok natürlich einer der Stars! Hier im Depot Chaulin, abfahrbereit für die nächste Leistung nach Blonay

 

Unten: Das Innenleben im Gepäckraum und einer der Motoren

 

23.9.2018

2./3. Oktober 2021: Ge 4/4 181 zu Besuch auf der Berninalinie

Nachdem das Bernina-Krokodil 2018 zu Besuch auf der Museumsbahn Blonay-Chamby war, gibt es jetzt einen Gegenbesuch: Zum 25-jährigen Jubiläum des Club1889 schenkt sich der Verein einen besonderen Leckerbissen!

 

Nach zweijähriger Planungszeit ist in enger Zusammenarbeit mit der Museumsbahn Blonay-Chamby (BC) am Genfersee und der Rhätischen Bahn gelungen, Transport und Einsatz der ehemaligen Berninabahnlok «BB 81» von 1916 zu organisieren. Es mussten doch noch ein paar unerwartete grössere technische und administrative Hürden genommen werden - wie das so ist, wenn man die «älteren Damen» auf die Strecke schicken will.

 

Der Einsatz der BB 81 ist eine «Revanche» für den legendären Gastbesuch unserer 182er am MEGA BERNINA FESTIVAL anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der BC von 2018. Der BC und der RhB dankt der Club1889 ganz herzlich für die Begeisterung und Unterstützung bei diesem Bernina-Festspiel. Für viele Beteiligte, aber auch für viele Mitglieder, geht damit ein sehr lange gehegter Wunsch in Erfüllung, unser Berninakrokodil 182 sowie die BB 81 einmal gemeinsam am Bernina im Einsatz erleben zu dürfen.

 

Zu Ehren der Westschweizer Kollegen heisst der sonntägliche Zug denn auch «Le Fédéral». Er ist der Zug der vier Schweizer Sprachregionen, die BB 81 fährt auf ihrem Transport und während ihrer Fahrten entlang von mindestens vier Seen, an denen französisch, deutsch, romanisch und italienisch gesprochen wird.

 

Die Mitfahrt ist den Vereinsmitgliedern des Club1889 und den Mitgliedern von Blonay-Chamby vorbehalten. Alle freuen sich auf den tollen Anlass!

Überführung der 181 ins Bündnerland

An folgenden Daten reist der BB Oldtimer nach Graubünden

  • Vevey - Landquart am 23. August 2021
  • Landquart - Pontresina am 26. August 2021

(ich kenne keine weiteren Details, bitte nicht anfragen)

 

Besitzer des Fair Foto Passes sind im Vorteil:

Sie erhalten alle relevanten Fahrplandaten für die Überführung der Ge 4/4 181 nach Pontresina.

Noch kein Fair Foto Pass? Hier bestellen