Salon- und Speisewagen B4 161 und 162

Diese zwei Wagen haben eine sehr wechselvolle Geschichte, einer davon bis zum heutigen Tag. Bis ich diese mit meinen eigenen Dokumenten aufgearbeitet habe, möge die gute Beschreibung auf Rail-Info helfen.

 

Achtung: Die RhB Wagen-Nummer 3813 ist heute von einem anderen Wagentyp belegt. Auf dieser Webseite ist immer nur der ehemalige BB/Mitropa Wagen gemeint, also 3813 I

Bilder der Mitropa-Wagen

360-004 Photo & Verlag Albert Steiner, St. Moritz. Karte (erst) gelaufen am 27.6.1956
360-004 Photo & Verlag Albert Steiner, St. Moritz. Karte (erst) gelaufen am 27.6.1956

Die beiden Speisewagen B4 161 und 162, gebaut von der Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren

 

Die Aufnahme zeigt den bekannten Fotozug von 1929 mit der Ge 6/6 81 auf Alp Grüm. Die Reisenden sind ausgestiegen und bestaunen den Palügletscher. Wo sie versammelt sind, stand früher das erste Restaurant auf Alp Grüm.

Wenn Albert Steiner ans Werk geht...

Der bekannte Fotograf Albert Steiner aus St. Moritz hatte schon Ende der Zwanziger Jahre ein gutes Händchen für "Fake"-Aufnahmen, wie an anderer Stelle auch schon belegt:

  1. Man mache eine gute Originalaufnahme - kein Problem für den Altmeister (siehe unten)
  2. Die Rückseite wird auch entsprechend Skizziert
  3. Dann finde man andere Aufnahmen von Sehenwürdigkeiten der Berninabahn - auch keine Herausforderung für ihn, er hat ein umfangreiches Sortiment
  4. Mit feiner Hand schneide man dann diese Ansicht so zurecht, dass sie in die Fenster von (1) passen
  5. Man produziere verschiedene Ansichtskarten für den interessierten Tourist

802-0161-0161-001a Originalabzug von Albert Steiner. Rechts die von ihm grob skizzierte Rückseite

802-0161-0161-001b Entwurf Albert Steiner
802-0161-0161-001b Entwurf Albert Steiner

Auf diesem Abzug sehen wir die Vorgehensweise von Albert Steiner:

 

Es ist die selbe Innenaufnahme wie oben

Von einer Ansicht der Bernina-Gruppe hat er feine Rechtecke herausgeschnitten und die Fensteröffnungen gesetzt. Man erkennt die unterschiedlichen Belichtungen: Die ersten beiden Aufnahmen von links gehören mit grosser Wahrscheinlichkeit zur selben Foto des Piz Palü. Beim folgenden Fensterholm gibt es einen abrupten Übergang im Panorama, welcher nicht sein kann, ebenso ändert der Kontrast. Wahrscheinlich sind die folgenden drei Bilder (Piz Bernina mit Biancograt) aus einer Foto geschnitten.

 

Zudem macht er zwei handschriftliche Ergänzungen als Vorschlag für die spätere Beschriftung der Postkarte: Unten links "Im Salon-Speise-Wagen der Bernina-Bahn" und oben rechts "Aussicht auf Bernina-Gruppe"

802-0161-0161-001c und 001d

 

Hier sehen wir zwei Postkarten als Endprodukt: Der Textvorschlag hat es nicht ganz geschafft, er wird in der linken Ecken etwas abgewandelt zusammengefasst. Rechts ist die selbe Innenansicht mit einem Panorama von Tirano versehen: Wiederum passen die drei Aufnahmen rechts zusammen. Im zweiten Fenster von links jedoch sind sogar zwei Fotos "verwurstet" worden und das Bild ganz links mag nicht so ganz dazu passen. Der Gesamteindruck für Touristen jedoch ist stimmig.

Was mit dem Bernina-Massiv und Tirano geht, funktioniert auch mit St. Moritz! Handschriftlich steht "Aufnahme wie sie sich ohne Composit.[ion]. Den Ort der Originalaufnahme kann ich auch mittels Bearbeitung nicht eruieren, die Fensterpartien sind stark überbelichtet. Stilistisch etwas kurios finde ich das runde "Bullauge" zur Einstiegsplattform, es ist auf anderen Innenaufnahmen nicht zu sehen. Vielleicht ein Spiegel, der wieder abmontiert wurde?

802-0161-0161-003a/b Albert Steiner
802-0161-0161-003a/b Albert Steiner

Diese Aufnahme vom hübsch gedeckten Speisewagen hat Albert Steiner verwendet, um die Ansicht von St. Moritz Bad mit den Bergeller Alpen auszuschmücken. Der Wagen würde hier am Ufer des St. Moritzer Sees stehen, in Richtung Meierei und Staz. Wenn die Berninabahn nach den Originalplänen gebaut worden wäre, hätte der Verlauf der Strecke nach Pontresina tatsächlich ungefähr hier entlang geführt.

Die Vergrösserung zeigt die Speisekarte von Mitropa, der Betreiberin der beiden Wagen.

Und hier eine weitere Variante, die ziemlich bekannt ist: Der schöne Speisewagen, diesmal mit grösseren Weinflaschen gedeckt - und mit dem sympatischen Fräulein Crameri aus Poschiavo. Sie ist echt und wurde ganz offensichtlich nicht ins Bild retouchiert - so weit ging selbst Albert Steiner nicht...  Dafür lässt er den Mitropa-Wagen zu einem Alpenrundflug durchs Berninamassiv abheben. Unten rechts sieht man noch die Komposition der Berninabahn, welche auf den Schienen bleibt. Die Aufnahme besteht aus mindestens vier Fotos: Innen / Palü links, Berninagletscher rechts / Berninabahn-Restzug rechts unten. Letztere beiden passen nämlich auch nicht zusammen.

802-0161-0161-004b/a Albert Steiner
802-0161-0161-004b/a Albert Steiner

Links sehen wir die Originalaufnahme mit dem Frl. Crameri. Wenn wir am "Kontrast- und Belichtungsknopf" drehen, erkennen wir im Fenster, dass der Wagen etwas oberhalb von Alp Grüm steht, in der heutigen Gallerie. Wir sehen die Gleise unterhalb, die Bäume sind ganz kahl, ich tippe auf Frühjahr. Das Ablieferungsdatum der beiden Wagen würde den entsprechenden Rückschluss erlauben.

540-004 Foto Albert Steiner

Auch hier hat Albert Steiner einen der beiden Salonwagen B4 161/162 abgelichtet. Und zwar direkt auf dem Kreisviadukt von Brusio (sichtbar nach Kontrastveränderung). Im Gegensatz zu einigen anderen Innenaufnahmen, in welchem er die Fensterpanoramen mittels cut/paste beliebig eingefügt hat. Dafür ist das Originalfoto seitenverkehrt abgezogen (Bild rechts). Ich habe den Kontrast und die Belichtung geändert und den Ausschnitt so vergrössert, dass wir hier die Details der Inneneinrichtung gut erkennen: Das Muster des Teppichs, die Formen der Tische, die Polsterung der Stühle und die Details der Gepäckträger und der Decke, die in Nussbaumfournier ausgeführt ist.

400-013 Engadin Press, Karte ungelaufen
400-013 Engadin Press, Karte ungelaufen

AUf diesm Ausschnitt sehen wir den Salonwagen B4 162 (später 3814), typischerweise zusammen mit dem angehängten Küchenwagen Xü 31

Weiter vorne ist der C4 151 oder 152

WR 3813/14 bei der Rhätischen Bahn

Bei Ricardo angebotene Postkarte aus dem Leutwiler-Verlag.
Bei Ricardo angebotene Postkarte aus dem Leutwiler-Verlag.

WR 3814 am Zugschluss des Glacier-Express? Ich tippe auf Andermatt.

Hat jemand präzisere Informationen?

802-0161-3813-101 SBB_Historic
802-0161-3813-101 SBB_Historic

Eine ausserordentliche Aufnahme: Die beiden WR 3813 und 3814 zusammen im gleichen Zug. Vermutlich ein Schnellzug nach St. Moritz, der gerade die Station Cazis durchfährt.

 

Herzlichen Dank an Gabriel Argast für den Hinweis auf dieses Bild.

 

Copyright: SBB Historic unter Wikicommons "Bahnhöfe der Schweiz"

802-0161-3813-001 Private Aufnahme
802-0161-3813-001 Private Aufnahme

Hier sehen wir den WR 3813 am Ziel seiner Reise von St. Moritz nach Chur, auf Gleis 7.

 

Die Türe steht offfen und die Abfälle sind parat zum Ausladen.

 

Leider kein Datum, ich schätze in den 70er oder 80er Jahren.