Dogana di Madonna (Via Elvezia)

Von der Eröffnung der Berninabahn bis 1927 hielten die BB-Züge zwecks Zollrevision an der Haltestelle "Dogana di Madonna". Ursprünglich hatte die Berninabahn geplant, die zoll- und grenpolizeilichen Angelegenheiten am Endpunkt in Tirano abzuwickeln. Die eidgenössische Zollverwaltung war damit nicht einverstanden und verlangte von der BB, in Campocologno dafür eine Station zu bauen. Ursprünglich war dort nur eine einfache Haltestelle geplant. So kamen die paar Einwohner von Campocologno zu einem richtigen Bahnhof. Die italienischen Behörden installierten die Zollkontrolle an der Via Elvezia, die Züge der BB legten dort jeweils einen Halt ein.

Verlag unbekannt
Verlag unbekannt

Einmalige Postkarte, diese habe ich in meiner langjährigen "BB Postkarten-Karriere" erst dieses eine Mal gesehen.

 

Der Triebwagen der Berninabahn kommt aus dem Puschlav und hält an der Haltestelle Dogana di Madonna. Man beachte den Strassenbahn-Charakter der BB an dieser Stelle. Nach ein paar hundert Metern wird der Zug dann den Platz mit der berühmten Basilica erreichen.

 

Diese Postkarte ist leider nur ein Screenshot, das Original hat mir ein Amerikaner vor meiner Nase weggesteigert, wegen nur einem Euro - das ärgert mich noch heute! Wer eine solche Karte besitzt, möge sich doch bitte bei mir melden und mir vielleicht einen besseren Scan zur Verfügung stellen.

582-005 Verlag Tipografia e Cartoleria di Fiorentini & C.o, Tirano. Karte gelaufen 24.10.2914
582-005 Verlag Tipografia e Cartoleria di Fiorentini & C.o, Tirano. Karte gelaufen 24.10.2914

Dafür ist mir 2018 diese absolute Rarität begegnet und sie bereichert meine Sammlung!

 

Gleiche Perspektive wie oben und viel Betrieb: Die Frau am Schatten wartet wohl auf die Berninabahn...

...gleichzeitig rollt eine Kutsche talabwärts in Richtung der Basilika, ein Rad ist zwischen den Schienen der Bahn. In der Gegenrichtung führt ein Mann das Pferd vor dem vierachsigen Wagen - was da wohl geladen ist? Und ein Herr in Anzug schiebt auch irgendendetwas vor sich hin. Schon kommt der Zöllner aus dem Haus gestürmt!

Ganz rechts ein wirklich kleiner Knirps mit Mütze, der wohl die Szenerie - oder die Uniform des Beamten - aus respektvollem Abstand betrachtet

582-004 Screenshot, Copyright Google Streetview
582-004 Screenshot, Copyright Google Streetview

Hier die Situation heute: Das Zollhaus steht immer noch. Im Laufe der Zeit wurde es offenbar aufgestockt, deshalb hat es heute andere Proportionen. Der markante Balkon und die Fenstereinteilung sind geblieben.

Verlag Edit. U. Trinca, Sondrio. Karte gelaufen 13.8.1928
Verlag Edit. U. Trinca, Sondrio. Karte gelaufen 13.8.1928

Tolle, äusserst seltene Karte! Der Zug fährt als Strassenbahn in der Via Elvezia in Richtung Schweiz. Hier war früher eine Haltestelle. Das markante Gebäude mit dem vorstehenden Balkon ist auf vielen Karten auszumachen.

582-001 aus Dr. Buombergers Eisenbahn Panoramakarten
582-001 aus Dr. Buombergers Eisenbahn Panoramakarten

Das Zollamt Madonna di Tirano war auch eine Haltestelle. Die Züge wurden dort vom italienischen Zoll kontrolliert.

 

Die Berninabahn verläuft heute noch im Strassenbett.

weiter nach Madonna di Tirano