Berninabahn in der Ebene bei Resgia

Nach der Haltestelle Sansouci folgt die Berninabahn zuerst dem Berninabach und quert danach in grösserem Abstand die Ebene zwischen Pontresina Resgia und Morteratsch und folgt dem westlichen Rand der Ebene.

 

210-001 Verlag Engadin Press, Samaden. Karte gelaufen 1909 (!). Sammlung Roland Hiltbrunner
210-001 Verlag Engadin Press, Samaden. Karte gelaufen 1909 (!). Sammlung Roland Hiltbrunner

Hier eine der frühesten Postkarten der Berninabahn - bereits 1909 ist diese Karte gelaufen, das genaue Datum ist leider unbekannt.

 

Der Triebwagen mit den noch kleinen Schneeräumern fährt alleine von Sanssouci in Richtung Morteratsch. Viel mehr "Auslauf" hatte er noch nicht, ist doch die Strecke noch nicht durchgängig in Betrieb.

 

Wenn wir also den "längsten" Fall annehmen, dass die Karte im selben Jahr produziert wurde, wie sie abgestempelt wurde, dann wäre die maximal fahrbare Strecke jene von St. Moritz nach Berninahäuser (heute Bernina Suot) gewesen, die am 1.7.1909 eröffnet wurde.

 

Der "kürzeste" Fall wäre, wenn die Karte bereits 1908 produziert worden ist, dann wäre der Triebwagen auf dem Bild nur zwischen Pontresina und Morteratsch (Streckeneröffnung 1.7.1908) oder Celerina Staz und Morteratsch (ab 18.8.1908) hin und her gependelt.

 

Sammlung Roland Hiltbrunner, vielen Dank!

Verlag: Wehrli A.-G., Kilchberg-Zürich. Karte ungelaufen
Verlag: Wehrli A.-G., Kilchberg-Zürich. Karte ungelaufen

Bald kommt die Berninabahn auf die weite, offene Ebene. Im Hintergrund die von den Hotels dominierte Kulisse von Pontresina Giarsun.

 

210-003 Verlag Alfredo Finzi, Lugano. Karte gelaufen 1928. Sammlung J. Rayner
210-003 Verlag Alfredo Finzi, Lugano. Karte gelaufen 1928. Sammlung J. Rayner

Ähnliche Stelle wie bei der anderen Karte: Das Hotel Walter dominiert die Skyline von Pontresina enorm. Noch steht es fast alleine, das wird sich bald ändern!

 

Sammlung Jeremy Rayner

Verlag: Engadin Press, Samedan. Karte gelaufen 11.5.1923
Verlag: Engadin Press, Samedan. Karte gelaufen 11.5.1923

Seltene Karte: Noch liegt Morterasch nicht weit zurück. Der alleinfahrende Triebwagen ist vermutlich ein Morgenkurs in Richtung Pontresina und kann auf der "Schnellfahrstrecke" seine volle Höchstgeschwindigkeit ausfahren.

 

 

 

 weiter zur Station Morteratsch