Berninabach-Fälle

Unmittelbar nach der Station Morteratsch beginnt die Steigung von 70 o/oo und die Bahn überquert den Ova da Bernina (Berninabach) auf einer eisernen Gitterbücke, macht dann eine Linkskurve und folgt dem Hang durch den schönen Arvenwald, stetig steigend.

 

Bald einmal kommt der elegant gespannte, gemauerte Viadukt mit zwei unterschiedlich grossen Bögen über den Berninabach. Die Berninafälle sind für einen kurzen Moment sichtbar. Nach wenigen hundert Metern nähert sich dann die Berninabahn dem Bahnübergang und Aussichtspunkt Montebello.

218-007 Aus dem "Appenzeller Kalender" (1912), Sammlung Florian Huber
218-007 Aus dem "Appenzeller Kalender" (1912), Sammlung Florian Huber

Eine sehr interessante Ansicht der Berninabach-Brücke - "oben ohne" :-)

 

Es sticht auch hervor, dass die Fahrleitung noch nicht montiert ist - keine Masten, kein Draht. Somit ist die Aufnahme während der Bauzeit entstanden sein.


Danke an Florian Huber für diese bereichernde Aufnahme!

218-001 Aus: "Bernina-Zauber" von Ilse Spiller. Eigenverlag Berninabahn
218-001 Aus: "Bernina-Zauber" von Ilse Spiller. Eigenverlag Berninabahn

Noch ganz neu zeigt sich hier die Brücke. Fast ein bisschen nackt ohne Bäume im Vordergrund und ohne ein Berninabahn-Fahrzeug. Wer den Ort kennt wird erahnen, dass der Fotograf einige Strapazen eingegangen ist, um dieses Bild zu schiessen. Zählt man noch die sperrige und schwere Ausrüstung von damals dazu, war es ein "Saukrampf"

218-004 Verlag: Wehrli A.-G., Kilchberg, Zürich
218-004 Verlag: Wehrli A.-G., Kilchberg, Zürich

Ziemlich suspekt kam mir diese sehr seltene Karte vor: Fehlende Fahrleitung, keine Masten, ein falscher Schatten, aufgemaltes Geländer und gepinseltes Wasser! Was wohl der Grund für diese aufwendigen Retouchen waren? Da hätte man wohl gleich eine neue Gesamtaufnahme machen können.

Verlag Engadin Press, Samedan. Karte ungelaufen
Verlag Engadin Press, Samedan. Karte ungelaufen

Schön kontrastiert der gelbe Triebwagen mit dem schäumenden Wasser auf dieser kolorierten Karte. Vermutlich wurde dem Berninafall auch durch Retouche etwas nachgeholfen - gut siehts trotzdem aus :-)

 

218-002 Verlag Eredi Alfredo Finzi Lugano. Karte ungelaufen
218-002 Verlag Eredi Alfredo Finzi Lugano. Karte ungelaufen

Hier eine sehr schöne und frühe Aufnahme in schwarz/weiss. Der Triebwagen ist noch nigel-nagel-neu.

 

Die Karte trägt auf der Rückseite den handschriftlichen Vermerk "Davos - St. Moritz, June 1932". Die Karte ist zu diesem Zeitpunkt sicher schon 20 Jahre alt.

Die Vergrösserung zeigt, dass es sich um den Triebwagen BCe4 2 handelt, der nach Tirano fährt. Bemerkenswert die Schärfe dieser Aufnahme! Das zeugt von einer grossformatigen Aufnahme, wahrscheinlich auf eine Silberplatte. Wir erkennen die Menschen im Zug und die Details der Beschriftung, zB. "Plätze 40 Posti" unterhalb des Bernina-Schriftzuges. Typisches Szenario während etwa 100 Jahren: Erste (damals noch zweite) Klasse immer Seite Tirano.

218-003 Privates, undatiertest Dia
218-003 Privates, undatiertest Dia

Hier der Abzug eines stereoskopischen Dias. Leider sind keinerlei Angaben vermerkt. Es zeigt eine Männergruppe mit ein oder zwei Frauen. Was die Leute wohl bewogen hat, dieses Bild hier aufzunehmen?

218-005 Verlag: G. Spini, St. Moritz. Karte ungelaufen
218-005 Verlag: G. Spini, St. Moritz. Karte ungelaufen

Top-Rarität! Diese Karte zeigt den Viadukt über die Berninafälle von der Bergseite aus. Das Panorama im Hintergrund ist zwar "verdächtig", aber selbst mit der Lupe sind keine Übergänge oder Spuren des Retoucheurs zu erkennen!


Man beachte die offene Türe zur Plattform des Personenwagens und die offenen Fenster - es scheint ein heisser Sommertag zu sein!

Aufnahmen aus der RhB-Zeit

218-106 Verlag: Photoglob-Wehrli AG, Zürich
218-106 Verlag: Photoglob-Wehrli AG, Zürich

Auch wenn diese Aufnahme immer wieder bei Auktionen auftaucht, finde ich es eine der schönsten schwarz/weiss Bilder aus der RhB-Zeit. Die BB-Komposition in den eleganten grün/crème Farben wirkt wie eine Modelleisenbahn auf der Steinbrücke. Weshalb wohl? Es scheint, dass wieder einmal mehr der Retoucheur Nachtschicht gemacht hat: Die Proportionen des Wasserfalls (selbst bei Schneeschmelze) und der Brücke wollen nicht so recht zusammen passen...  :-)

Bilder der Bernina-Wasserfälle

782-005 Fotograf/Verlag unbekannt. Sammlung LOC
782-005 Fotograf/Verlag unbekannt. Sammlung LOC

Hier eine fantastische Farbaufnahme - oder ein hervorragend koloriertes Bild. Es zeigt den Ova da Bernina mit dem Holzsteg. Heute ist so ein Übergang immer noch da und lockt viele Ausflügler und Wanderer an. Vom Parkplatz etwas oberhalb von Montebello sind es nur ein paar Schritte.

782-001 Verlag: Foto Schocher, Pontresina
782-001 Verlag: Foto Schocher, Pontresina
782-002 Verlag: Hôtel Morteratschgletscher
782-002 Verlag: Hôtel Morteratschgletscher
782-003 Verlag: Photoglob Wehrli A.-G. Zürich
782-003 Verlag: Photoglob Wehrli A.-G. Zürich
782-004 Verlag: Bazar Flury, Pontresina
782-004 Verlag: Bazar Flury, Pontresina

weiter zur Montebello-Kurve