Antworten zu den Berninabahn-Wettbewerben

Hier alle Wettbewerbe nochmals mit den richtigen Anworten.

 

18. Berninabahn-Wettbewerb (März 2017)

Diese Frage ist ganz einfach gestellt:

 

Was sehen wir hier?

 

Es handelt sich um einen Ausschnitt aus dem Bauplan der SIG (Schweiz. Industriegesellschaft) für die zweiachsigen Personenwagen BC 101-110

 

Der Gewinner musste auch dieses Mal aus den vielen richtigen Einsendungen mit dem Los ermittelt werden: Oliver Schwaninger erhält den Preis. Herzlichen Glückwunsch!

17. Berninabahn-Wettbewerb (Januar 2017)

Diese Kinder haben sich einen ungewöhlichen Spielplatz ausgesucht.

 

Wo ist er?

 

Die vier Kinder spielen an einer relativ gefahrlosen Stelle, weil es Sommer ist. Die undatierte Aufnahme entstand in Alp Grüm, als dort noch die Drehscheibe für das Wenden der Dampfschneeschleuder und des Schneeräumers bis 1970 vorhanden war. Die Aufnahme lässt sich leider nicht datieren, schätzungsweise 20er/30er-Jahre.

Der Gewinner aus den vielen Einsendungen ist Andy McMillan aus Grossbritannien, congratulations!

16. Berninabahn-Wettbewerb (September 2016)

Auf dieser undatierten Aufnahme sehen wir einen  Berninabahn-Triebwagen (BCe) in der schönsten RhB-Lackierung grün/crème mit (noch) nicht modernisiertem Wagenkasten. Welche Nummer ist es wohl? Am Haken einen ehemaligen Drittklasswagen und entweder einen Gepaäck- oder einen Gepäck-/Postwagen im RhB-grün.

 

Frage: Wo wurde die Aufnahme gemacht?

 

Das Bild zeigt den Zug kurz oberhalb der Station Brusio.

 

Gewinner aus den vielen eingesandten Lösungen ist Peter Aegerter, herzliche Gratulation!

Auflösung 15. Berninabahn-Wettbewerb (Juli 2016)

Hier sehen wir eine alte Postkarte von Morteratsch. Schön hat der Winter alles mit Schnee dekoriert. Und doch, irgendetwas stimmt hier nicht.

 

Wer findet den Fehler?

 

Fast alle haben es klar erkannt: Die Brücke war nie aus Stein gebaut, sondern beide bisherigen Übergänge waren Stahlbrücken. Die Aufnahme stammt vermutlich aus der Zeit, als in Morteratsch vorübergehend Endstation war.

 

Wegen der vielen eingegangenen Antworten musste das Los entscheiden. Harry Kreienbühl ist der Gewinner. Danke an alle für's mitmachen.

 

Aber das ist noch nicht das Ende der Geschichte! Wie es mit der Ansicht weiterging und weitere historische Ansichten von Morteratsch findest Du hier

Auflösung 14. Berninabahn-Wettbewerb (Februar 2016)

Der genussvolle Reisende

Hier sehen wir das Billett eines Wanderers. Am frühen Morgen des 11. August 1926 zog er nach dem Frühstück in der Pension Berninahäuser zu Fuss los und wanderte nach Alp Grüm, um den Palügletscher zu bewundern. Nach einem Glas Veltliner, Trockenfleisch und etwas Hobelkäse kaufte er sich ein Billett 3. Klasse zurück.

 

Die Frage ist nun: Was hat es gekostet?

The question is: How much did this ticket cost?

 

Das Ticket kostete in der 3. Klasse Fr. 3.30

 

Matthias Kleiner war mit seiner Schätzung von Fr. 4.10 am nächsten.Er gewinnt eine alte BB-Postkarte. Danke allen, die mitgemacht haben.

Auflösung 13. Berninabahn-Wettbewerb (Herbst 2015)

Chaos in Poschiavo - Rangierarbeiter Enrico Crameri hilft

 

Es pressierte wieder einmal im Molino di Poschiavo. Schnell, schnell, die neun grossen Spezialkisten mit den Mehlpackungen für einen neuen Grossabnehmer im Unterland müssen jetzt umgehend verladen werden.

 

In jeder Spezialkiste ist feinstes Mehl, verpackt in gleich viele 1 Kilogramm-Beutel. Die Kisten haben einen praktischen Verschlussdeckel, der sich ganz einfach öffnen und schliessen lässt.

 

Mehrmals ist Giovanni Collina mit seinem Fuhrwerk hin und her gefahren und Enrico Crameri hatte die Kisten jedes Mal mit dem Portalkran auf die offenen Güterwagen L 307 und 309 verladen. In einer halben Stunde würden die Wagen dem Zug nach St. Moritz mitgegeben.

 

Als Giovanni in den Molino zurückkehrt, kommt ihm Lagerist Antonio Isepponi ganz aufgeregt und mit hochrotem Kopf entgegen: „Wo ist die Kiste mit den fehlerhaft abgefüllten Mehlpackungen, die ich extra zur Seite gestellt hatte? Hier auf die linke Seite hatte ich sie gestellt, jetzt ist sie nicht mehr da!“ Die Abfüllanlage war nämlich an diesem Morgen falsch eingestellt und so wurden die Beutel nur mit 975 Gramm Mehl abgefüllt, ein Desaster! „Kein Problem“, beruhigt ihn Giovanni, „wir fahren nochmals zum Bahnhof und wägen alle Kisten nochmals, dann haben wir die Lösung“.

Schnell eilen sie zum Bahnhof, wo Bähnler Enrico beim Verladegleis die beiden Güterwagen gerade an den Fe2 51 ankuppelt, damit er sie an den Zug rangieren kann, der schon bald von Sant'Antonio her eintreffen wird.

 

„Stopp, warte“, rufen sie, „wir müssen die Kisten nochmals kontrollieren, es ist ein Fehler passiert. Wir müssen alles nochmals abladen und die neun Kisten wägen“. „Dann geht die Ware aber erst am Montag über den Berg“, erwidert Enrico und kratzt sich am Kopf.

 

Nach einem Moment hellen sich seine Gesichtszüge auf. „Ich habe eine Idee, wie wir es vielleicht doch noch rechtzeitig schaffen: Ich habe hier noch eine alte Handwaage mit zwei Waagschalen, damit geht‘s am schnellsten. Weil der Zug bald kommt, dürft ihr aber nur zwei Mal wägen“, ruft ihnen Enrico verschmitzt zu und kümmert sich um seine Frachtpapiere. Jetzt kratzen sich Giovanni und Antonio am Kopf...

 

Die Frage ist:  Wie finden Giovanni und Antonio mit nur zwei Mal wägen die Kiste mit den fehlerhaften Packungen?

 

Die richtige Antwort war:

Man entnimmt aus jeder Kiste eine Mehlpackung und merkt sich die Herkunftskiste. Dann führt man folgede Wägeschritte aus:

  • Wägeschritt 1: In die linke Waagschale legt man die Packungen 1, 2 und 3 aus der einen, auf der rechten Waagschale 4, 5 und 6 aus einer anderen Kiste. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: die zu leichte Packung befindet sich entweder auf einer der beiden Wagschalen oder unter den noch nicht gewägten (7, 8, 9).
    a) Bleibt jetzt die Wage im Gleichgewicht, muss die zu leichte Packung noch neben der Waage liegen
    b) Neigt sich die Waage, ist sie in der leichteren Waagschale mit dabei.
    Man weiss dann, in welcher der drei Gruppen die gesuchte Packung ist.
  • Dann kommt Wägeschritt 2: Aus der Gruppe der drei Packungen, in der sich die gesuchte leichtere Packung befindet, wählt man wiederum zwei Packungen für die Waage, die dritte bleibt liegen.

Das Ergebnis ergibt sich analog  a) und b): Hebt sich eine der Wagschalen, ist die Packung darauf die gesuchte; bleibt die Waage im Gleichgewicht, ist es die Kiste, die beim zweiten Schritt nicht gewogen wurde.

 

Es sind viele richtige Antworten eingegangen, deshalb musste die Glücksfee Elena (mein Gottimeitli) den richtigen Gewinner ziehen: Martin Streck gewinnt die Reproduktion der alten farbige BB-Aufnahme. Gratulation an alle, die sich damit auseinandergesetzt haben.

Auflösung 12. Berninabahn-Wettbewerb (Sommer 2015)

Die Frage war:
Was bildet dieser Plan ab?

 

The question was:

What is showed on this plan?

 


Die richtige Antwort war: Es ist eine technische Zeichnung des Torantriebs des Charnadüra-Tunnels

 

Das Los hat als Gewinner Martin Frauenfelder erkoren, er erhält eine Reproduktion einer privaten Farbdia-Aufnahme der BB aus den 30er-Jahren.

 

Den Plan mit allen Details kannst Du hier anschauen

Auflösung 11. Berninabahn-Wettbewerb (Februar 2015)

Foto: Archiv RhB
Foto: Archiv RhB

Die Frage ist:
Was passiert hier gerade? (auf/bei Ospizio)

 

The question is:

What is happening at this moment? (at/near Ospizio)

 

Die richtige Antwort war: Der Bahnmitarbeiter hält sich die Ohren zu und wartet den Abschuss der Mine für die Lawinensprenung ab.



Das Los hat als Gewinner Jürgen Herget erkoren, er erhält eine Reproduktion einer privaten Farbdia-Aufnahme der BB aus den 30er-Jahren.

Auflösung 10. Berninabahn-Wettbewerb (Dezember 2014) Bernina-Krokodil in "Doppeltraktion"

Foto: Alfred Aebi
Foto: Alfred Aebi

Wo wurde diese Aufnahme gemacht? (Zusatzfrage für die Profis: Weshalb war das Berninakrokodil in diesem Zug?)

 

The question is:

Where has this picture been taken? (Additional question for the pro's: Why was the Bernina-Crocodile part of this train?)

 

Die richtigen Antworten waren / the right answers were

  • Soliser Viadukt (8. November 1978)
  • Die Ge 6/6 414 überführt die ausrangierte 182 nach Landquart, später Transfer ins VHS Luzern (Krokodil-Ausstellung) - transfer of the discarded 182 to Landquart, later the loco was moved to the Swiss Traffic Museum in Lucerne

 

Das Los hat als Gewinner Paolo della Cà erkoren, er erhält eine Reproduktion einer privaten Farbdia-Aufnahme der BB aus den 30er-Jahren.

Auflösung 9. Berninabahn-Wettbewerb (September 2014)

Wo stehen diese beiden Berninafahrzeuge auf dieser privaten Foto?

Bonusfrage: Was war der Anlass und in welchem Jahr?

 

Where has the picture of these two well known BB-vehicles been taken?
Bonus question: What was the occasion and in which year did it take place?

 

 

Die korrekten Antworten waren/The correct answers were:

- Zürich-Wollishofen
- Schweiz. Landesausstellung ("Landi") 1939


X 1002/X9132 und R 1052/Xrotd 9214

plus A4 201 der Brünigbahn im Hintergrund


Die Frage war wohl ziemlich schwierig, es gingen nur zwei Antworten ein, deshalb erhalten beide Teilnehmenden den Preis: Gion Caprez und Christian Klumpp


The questions seemed to be pretty hard to answer, only two correct answers were submitted, so both participants are getting the price.


Auflösung 8. BB-Wettbewerb (Mai 2014)

Mit welchem Projekt sind die beiden Männer beschäftigt?

 

What is the project the two workers are working on?

 

Die korrekte Antwort war: Sie bauen im Sommer 1923 am markanten, steinernen Gebäude von Alp Grüm. Weiteres Bild siehe hier


The right answer was: They are constructing the new (actual) building of Alp Grüm station. Another picture can be seen here


Der Preis wurde per Los ermittelt und ging an Urs Beck. The winner ist Urs Beck

 

Auflösung 7. BB-Wettbewerb (März 2014)

Natürlich geht es um die Berninabahn: Wo wurde die Aufnahme gemacht?

 

Where has this picture been taken?

 

Die richtige Antwort war:  Es handelt sich um den Bildstock in der Nähe von Ràsica, kurz nach der Grenze. Mehr Informationen über diesen Punkt findest Du hier

 

Der Preis wurde mit dem Los ermittelt und geht nach Italien an Loris Toneguzzo.

 

The right answer was: It is the wayside shrine at Castellana, very close to Ràsica, a part of Madonna di Tirano.

 

580-004 Verlag: Edit. Sidney Semadeni, Poschiavo. Karte ungelaufen
580-004 Verlag: Edit. Sidney Semadeni, Poschiavo. Karte ungelaufen

Hier die Original-Postkarte. Der Fels rechts ist abgetragen, die heutige Strasse verläuft parallel zum Geleise.

 

Der Bildstock ist in einem jämmerlichen Zustand! Heute ist er renoviert.

 

 

The original Postcard with the complete view. The rock at the right side has been removed in order to have more space for the road that runs in parallel to the tracks today.

 

The Wayside shrine (thats how it seems to be tranlated) is in a pitiable condition. It has been restored a few years ago.

Der Bildstock befindet sich beim Punkt Castellina kurz vor Ràsica. Dort überquert die Bahn den Poschiavino und fährt dann schnurgerade nach Madonna di Tirano.

 

The arrow indicates where the  Wayside shrine is located. It is called Castellina in the neibourhood of Ràsica. After the Berninabahn has passed the river Poschiavino it heads to Madonna di Tirano.

Auflösung 6. BB-Wettbewerb (Sept 2013)

Natürlich geht es um die Berninabahn: Wo wurde die Aufnahme gemacht und was befindet sich unter der grossen Plane?

 

Where has this picture been taken and what is covered by the canvas?

 

Danke für Eure Zusendungen, dieses Mal waren es nicht so viele und nur zwei richtige - war es wohl etwas zu schwierig? Man sollte sich nicht vom Holzmasten beeindrucken lassen - diese gibt es auch anderswo....

 

Die richte Antwort lautet:

Es handelt sich um den Fahrzeugkasten der Ge 4/4 181, welcher im Sommer 2011 gut eingepackt auf dem Abstellgleis beim Depot Chaulin auf eine weitere Bearbeitung wartet.

 

Weil es nur zwei richtige Antworten gab, erhalten beide den Preis: Urs Balmer und Tibert Keller. Sie gewinnen eine Reproduktion einer privaten Farbaufnahme der Berninabahn aus den 30er-Jahren.

 

The right answer was: It is the body of Ge 4/4 181 that is stored on a side track of Depot Chaulin of the Blonay-Chamby railway. The picture was taken in summer 2011
 

Auflösung 5. BB-Wettbewerb (Januar/Februar 2013)

Verlag und Fotograf unbekannt
Verlag und Fotograf unbekannt

Das ist eine Foto der Station Bernina Diavolezza, die ich vor längerer Zeit im Internet gefunden habe.

Frage 1: Was macht dieses Fahrzeug neben den Schienen?

Frage 2: Um welches Fahrzeug handelte es sich?

 

I found this picture from Bernina Diavolezza a long time ago in the net.

Question 1: What is this body doing alongside the tracks?

Question 2: What vehicle was this originally?

 

Die richtigen Antworten war: Von 1956 bis 1969 diente der Wagenkasten des ehemaligen RhB-Triebwagens ABFe 4/4 482 (ex Ch-A BCFe 4/4 2) als Warteraum der neuen Station Bernina Diavolezza (Inbetriebnahme der LBD am 22.12.1956). Jemand schrieb, dass es sogar einen zeitweise bedienten Schalter gab.

 

The right answers are: From 1956 until 1969 the body of the former rail-car RhB ABFe 4/4 482 (ex Ch-A BCFe 4/4 2) was in use as the waiting room of the new railway station Bernina Diavolezza (the cablecar operation started on 22th december 1956). Someone wrote to me, that even an ticket counter was temporarily in operation.

 

Unter den vielen richtigen Antworten wurde Christoph Roner ausgelost. Herzliche Gratulation, er gewinnt die historische Postkarte der Berninabahn.

Among the many correct answers Christoph Roner has been chosen by lot. Congratulations! He is the winner of an old BB postcard.

 

Auflösung 4. Wettbewerb (Mai 2012)

Lokführer Crameri fährt mit seinem Triebwagen am 11.7.1921 von Poschiavo in Richtung Tirano. Auf welcher Station kann er erstmals einen entgegenkommenden Zug kreuzen?

 

On 11th July 1921 train driver Crameri starts in Poschiavo in the direction of Tirano. Which station is the first one, where his train can cross another one?

 

 

Die richtige Antwort war / The right answer was:

 

Zu diesem Zeitpunkt befand sich die erste Ausweichmöglichkeit in Le Prese. Die ganze Postkarte ist hier zu sehen

 

At this point in time the first possibilty to cross was in Le Prese, see the postcard here 

 

Der Gewinner heisst / the winner ist  Ulrich Abramowski

Auflösung 3. Wettbewerb (April 2012)

Dies ist ein Auszug aus einer Postkarte, welche am 20.1.1928 verschickt wurde.  

  • Frage 1: Wie lautet der Name der Station zum Zeitpunkt, wo die Karte abgeschickt wurde.
  • Frage 2: Welches durch die Berninabahn beschaffte Triebfahrzeug war an diesem Datum noch nicht in Betrieb?

 

This is an extract of a postcard sent on 20th January 1928. 

  •  Question 1: What was the name of this station at the date the postcard was sent?
  • Question 2: Which traction unit ordered by the Berninabahn company was not in service yet on this date?

 

Die richtigen Antworten lauteten / The right answers were

  • Berninahäuser
  • Ge 4/4 82, diese wurde erst am 10. März 1928 abgeliefert / delivered to Berninabahn on 10th March 1928 only

Die ganze Ansicht der Karte findest Du hier. Click on the link to see the whole card.

 

The winner is Christoph Frei, congratulations!

Auflösung 2. Wettbewerb (Feb 2012)

Dies ist ein Ausschnitt aus einer alten Berninabahn-Postkarte. Frage: Welche Station ist darauf abgebildet?

 

This is an extract from an old postcard of the Bernina Railway. Question: To which station does the building belong to?

 

Die richtige Antwort lautet / The right answer is: Morteratsch

 

Dies war das erste Stationsgebäude von Morteratsch. This was the first wooden station building of Morteratsch. Die ganze Ansicht der Karte findest Du hier. Click on the link to see the whole card.

Der Gewinner musste aus den zahllosen Einsendern ausgelost werden. Franziska Berner erhält eine original alte Berninabahn-Postkarte.

 

The winner had to be drawn among the many participants, its Franziska B. that gets an original old postcard from the Berninabahn.

Auflösung 1. Wettbewerb (Dez 2011)

 

Die Frage lautete: "Welches Berninafahrzeug aus der Gründerzeit kann heute aus eigener Kraft eine Autobahn überqueren?"

 


Die richtige Antwort war "ABe 4/4 35". Dieser ist seit 2011 bei der Museumsbahn Blonay-Chamby in Betrieb und kann in seiner neuen Heimat aus eigener Kraft auf der Strecke Blonay - Vevey die Autobahn A9 überqueren.

 

Der Gewinner musste ausgelost werden. Andrin Fankhauser hatte die richtige Antwort und erhält eine original alte Berninabahn-Postkarte.

 

Danke auch an Peter M., dessen Antwort weiter ging, als erwartet: "Bereits bei der Überfuhr von Chatel St-Denis, über Bulle-Montbovon nach Blonay, hat der Triebwagen 35 drei mal die Autobahn aus eigener Kraft überquert"

 

11. Juni 2011: ABe 4/4 35 überquert auf der Einweihungsfahrt die Brücke über die Autobahn bei Vevey
11. Juni 2011: ABe 4/4 35 überquert auf der Einweihungsfahrt die Brücke über die Autobahn bei Vevey